WIR HINTERLASSEN GERNE SPUREN!

Außer, wenn es um unseren ökologischen Fußabdruck geht. Denn als lokal produzierendes Unternehmen mit nationalem und internationalem Vertrieb sind wir uns der Auswirkungen unseres unternehmerischen Handelns bewusst. Und weil wir abhĂ€ngig von der Natur und ihren Erzeugnissen sind, ist es unser Anspruch, ihre Ressourcen verantwortungsvoll zu nutzen und sie zu schĂŒtzen. DafĂŒr geben wir Tag fĂŒr Tag unser Bestes – von der Auswahl der Zutaten ĂŒber die Herstellung unserer Produkte bis zur Auslieferung an unsere Kunden.

Nachhaltig – von der Rohstoffauswahl bis in den Napf

Warum unser Futtert so lecker ist? Weil neben frischen, natĂŒrlichen Zutaten nur besonders schonende und möglichst umweltfreundliche Herstellungsverfahren eingesetzt werden und anschließend der Gaumenschmaus in die möglichst recyclebare Umverpackung kommt. Das schmeckt garantiert auch KlimaschĂŒtzern!

Butter bei die Fische:

Das sind unsere Herausforderungen

Zugegeben: Die Herstellung konventioneller Tiernahrung, Spezialfutter- und NahrungsergĂ€nzungsmittel scheint sich schwer mit Nachhaltigkeit und Umweltschutz vereinbaren zu lassen. Denn insbesondere die Erzeugung von Fleisch fĂŒr unsere Hunden und Katzen ist sehr energieaufwendig und verursacht mehr CO2- Emissionen als eine pflanzliche ErnĂ€hrung. FĂŒr uns war schon immer klar: Wir wollen Tierfutter entwickeln, das nachhaltiger und natĂŒrlicher ist als herkömmliches. Und dabei die Gesundheit, LebensqualitĂ€t und Klimabilanz der Tiere verbessert!

Wie produzieren wir nachhaltig, aber trotzdem wirtschaftlich?

Wie können wir bei gleichbleibender NĂ€hrstoffzufuhr den ökologischen Fußabdruck von Nutztieren verringern?

Wie gestalten wir Verpackungen umwelt- und produktfreundlich?

Über 40.000 Tonnen Heimtiernahrung und 28.500 Tonnen Nutztiernahrung im Jahr – wie steht es da um das Tierwohl?

Und das sind unsere Lösungen!

Sonnenkraft vom Dach

Eine Photovoltaikanlage auf den DÀchern unserer GebÀude versorgt uns mit umweltfreundlichem Strom.

Mehr öko geht nicht!

Die fĂŒr unsere Produktion zugekaufte Energie stammt zu 100 % aus Wasserkraft, Solarenergie und alternative Brennstoffe.

Mit doppelter Energie

Unser Blockheizkraftwerk liefert den Strom fĂŒr die Produktion, die entstehende WĂ€rme nutzen wir zum Kochen der Produkte – mit deutlich höherem Wirkungsgrad gegenĂŒber herkömmlicher Stromproduktion.

Die Luft ist rein!

Die bei der Herstellung anfallende Abluft reinigen wir durch lebende Biokulturen – und das bereits seit ĂŒber 25 Jahren! Die Folge: sinkender Energieverbrauch und frische Luft!

Nix statt NOx!

Mit innovativen Technologien und durchdachten Rezepturen senkt unser Unternehmensbereich BEWITAL agri die futterbedingten Stickstoff- und Methanausscheidungen von Nutztieren, ohne dabei den NĂ€hrstoffgehalt zu verringern.

Recycling? Ausgezeichnet!

Unsere Verpackungen können umweltgerecht recycelt werden und bieten gleichzeitig höchsten Produktschutz. Das bestĂ€tigt auch das “Made for Recycling”-Siegel des Recyclingspezialisten Interseroh.

Baumfreundliches Papier

Brief? Nur mit Siegel! Ob Dosenetiketten oder BroschĂŒren – unser Papier ist FSC-zertifiziert und kommt aus verantwortungsvoll bewirtschafteten WĂ€ldern.

Der Letzte macht das Licht aus!

Vom Strom sparen ĂŒber MĂŒll vermeiden bis zur Fahrgemeinschaft: Weil jedes Schrittchen zĂ€hlt, fördern wir das interne Vorschlagswesen zur Verbesserung unserer Energiebilanz.

30 % Energieeinsparung,
100 % Geschmack

Bei BEWITAL hat Innovation Tradition. Beispiel gefÀllig? Unser durch das
Umweltinnovationsprogramm des Bundesministeriums gefördertes
Thermal-Mix-Verfahren zur Herstellung von Trockenfutter, bei dem die natĂŒrlichen Zutaten
so schonend wie möglich verarbeitet werden - und so viel Geschmack sowie NÀhrstoffe wie möglich behalten.


Getestet - und fĂŒr nachhaltig befunden

Wir lassen unser Umweltmanagement regelmĂ€ĂŸig von unabhĂ€ngiger Stelle prĂŒfen. So können sich unsere Kunden darauf verlassen, dass wir jederzeit alle wichtigen Normen und Vorgaben erfĂŒllen.

Aber das reicht uns
noch lange nicht!

Auch wenn wir schon auf dem richtigen
Weg sind: Es kann 
immer noch weiter gehen.
Denn mit neuen Technologien und Verfahren
kommen immer neue Möglichkeiten, aus gut
noch besser zu machen. Unser Ziel: an jedem
möglichen StellschrĂ€ubchen zu drehen 
– jetzt und in Zukunft!

Noch Fragen? 
Rufen Sie uns an!


Nina Mbiti, unsere  Expertin aus dem Umweltmanagement, steht Ihnen gerne unter der Rufnummer 02862-581-337 oder per E-Mail an n.mbiti@bewital.de zur Verfügung. 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular:


KONTAKTINFORMATIONEN